Die Miesmacher der vorweihnachtlichen Zeit: Erkältungskrankheiten


Erkältung Schnupfen Husten HalswehEs wird langsam "novembrisch" und schon niest und hustet es von allen Seiten. Die Haupterkältungszeit ist da – virale Infekte mit Kopf- und Gliederschmerzen, Halsweh, Schnupfen, Husten und teilweise auch Fieber sind auf dem Vormarsch.

Außer einer Symptomlinderung mittels Schmerzmittel, Nasensprays und Hustensäften hat die klassische Schulmedizin leider noch immer nicht sehr viel zu bieten – Antibiotika sind bei Virusinfekten sinnlos, da sie nur auf Bakterien wirken und letztendlich die Widerstandsfähigkeit (Resistenz) der Keime erhöhen.

Oberstes Grundprinzip, wenn es Sie "erwischt" hat, ist Ruhe und ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Hilfreich sind sicherlich auch gute alte Hausmittel, wie schweißtreibende Tees (Holunder,-bzw. Lindenblüten) gleich zu Beginn der Erkrankung. Inhalationen mit Kochsalz öffnen die verstopfte, mit Kamillentee stoppen die laufende Nase. Reizmildernd auf die Atemwege wirkt Spitzwegerich, krampflösend Thymian und schleimlösend Efeu. Fieber lässt sich durch Wadenwickel senken  ( ca. 10 Minuten mit kühlem –nicht kaltem- Wasser getränkte Baumwolltücher und trockenem Handtuch darüber).

Eine weitere, sehr erfolgreiche Möglichkeit zur Selbstbehandlung bei Erkältungskrankheiten ist die Akupressur.
Dabei werden typische Akupunkturpunkte auf bestimmten Energieleitbahnen (Meridianen) des Körpers mit der Fingerkuppe oder einem umgedrehtem Bleistift rhythmisch gedrückt, sicher aufzufinden sind sie durch ihre erhöhte Schmerzhaftigkeit.  Ein bis zwei Minuten pro Punkt, mehrmals am Tag, sind ausreichend.

Probieren Sie die wichtigsten Punkte doch einfach mal aus:

  • Verstopfte Nase
    Yin Tang ( oberhalb der Nasenwurzel) und Di 20 bds. (neben den Nasenflügeln)
     
  • Husten
    Lu 7 – stärkt auch allgemein die Abwehrkräfte (zwei Daumenbreiten über der Handgelenksbeugefalte auf Daumenseite : Rechtshänder rechts, Linkshänder links)

    Ni 27 bds. – bei trockenem Husten (unterhalb der Schlüsselbeine am Brustbeinrand)
    KG 17  – schleim- und krampflösend (zwischen den Brüsten)
     
  • Halsschmerzen
    Lu 11 auf der betroffenen Seite (Kreuzungspunkt der äußeren Nagelfalze des Daumens)
     
  • Fieber/Schmerzen
    Di 4 (ca. eine Daumenbreite über der “Schwimmhaut” zwischen Daumen und Zeigefinger: Rechtshänder rechts, Linkshänder links)

Sollte trotz aller Behandlungsmaßnahmen auch nach 3 Tagen keine Besserung eintreten ist ein Arztbesuch zum Ausschluß einer ernsthaften  Krankheit unumgänglich.

Die Erkältungs-Akupressurpunkte mit Druckrichtung:

Akupressur bei Erkältung Hustenpunkt Abwehrkraft

Akupressur Erkältung verstopfte NaseAkupressur Erkältung Halsschmerzen Fieber

Aktuell

Es geht wieder los!

Ab sofort fliegen bei relativ warmen Temparaturen schon die ersten Haselnuss- bzw. Erlenpollen. Geben Sie Ihrem Heuschnupfen keine Chance und beugen Sie rechtzeitig den tränenden Augen, der juckenden Nase und der erschwerten Atmung vor ...

weiterlesen

Heuschnupfen


Tinnitus - der Feind im Ohr!

Immer mehr Menschen leiden unter Tinnitus, wobei die Ursachen dafür leider nicht ganz klar sind. Dementsprechend gibt es nach wie vor keine sicher erfolgversprechende schulmedizinische Therapie...

weiterlesen

Tinnitus der Feind im Ohr